Die City Card 2017 (go:teborg CITY CARD)

Sowohl im Fremdenverkehrsamt der Stadt als auch in einigen Hotels und Campingplätzen Göteborgs, und auch in einigen ausgewählten Presseverkaufsstellen (Pressbyrån), kann der Besucher Göteborgs eine sogenannte go:teborg City Card erwerben, die ihm für einen, zwei oder drei Tage erhebliche Vergünstigungen in Aussicht stellt. Wenn man der Werbung Glauben schenkt, so kann man mit dieser Karte, der go:teborg CITY CARD, in dieser Zeit eine bedeutende Summe sparen, was natürlich eine rein hypothetische Rechnung ist und der Realität bei weitem nicht immer der Wirklichkeit nahe kommt, da man aus zeitlichen Gründen immer nur einen kleinen Teil der Angebote nutzen kann.

go:teborg City Card

Die Göteborg City Card steht in drei Ausgaben zur Verfügung, zum einen mit einer Gültigkeitsdauer von 24 Stunden, gerechnet ab der ersten Benutzung, für 48 Stunden und für 72 Stunden. Erwachsene bezahlen für die Tageskarte 375 Kronen und Kinder oder Jugendliche etwa 300 Kronen. Der Zwei-Tages-Pass kosten 525 Kronen für Erwachsene und etwa 400 Kronen für Kinder und Jugendliche, bei drei Tagen bezahlt man 675 Kronen als Erwachsener oder respektive etwa 520 Kronen für Kinder und Jugendliche. Als Kinder oder Jugendliche zählen in Göteborg alle zwischen 5 und 16 Jahren.
 
Ob sich die go:teborg CITY CARD lohnt oder nicht, hängt von den Interessen und dem Fortbewegungsmittel des Besuchers ab. Wer damit nur die fünf städtischen Museen besuchen will, sollte jedenfalls auf den Kauf verzichten, da eine Museumskarte, die ein Jahr lang für alle fünf Museen gilt, pro Person nur 40 Kronen kostet und zudem der Eintritt für alle unter 25 Jahren kostenlos ist. Selbst wenn man dann zu jedem Museum ein öffentliches Verkehrsmittel des Västtrafik nimmt, so kommt man mit der Fahrt vom Hotel zum ersten Museum und wieder zurück ins Hotel (sechs Fahrten) auf maximal 130 Kronen mit der Tageskarte der Verkehrsbetriebe, bezahlt also 245 Kronen weniger als mit der go:teborg CITY CARD. Der Besuch im Stadsmuseum (Stadtmuseum), dem Konstmuseum (Kunstmuseum), dem Sjöfartsmuseet (Seefahrtmuseum), dem Röhsska museet (Mode- und Designmuseum) und dem Naturhistoriska Museum (Naturhistorisches Museum) nimmt mit Sicherheit einen ganzen Tag in Anspruch. Wenn man dann noch jedes Mal ein öffentliches Verkehrsmittel nimmt, so verliert man allerdings nicht nur Zeit, sondern verpasst auch vieles von Göteborg, aber mit Hilfe eines Stadtplans kann man mehrere der Museen auch zu Fuß miteinaner verbinden.

Stadtführung von Reisegruppen

Wer die Göteborg City Card wirklich nutzen will, muss mindestens zwei Ausflüge unternehmen und einen aktiven Tag verbringen, so zum Beispiel morgens um 10 Uhr die Nya älvsborgsfestung besuchen, nach der Rückkehr um 13 Uhr dem Erlebnismuseum Maritiman einen Besuch abstatten, um 15 Uhr eine Fahrt mit den Paddan unternehmen und dann um 17 Uhr nach Liseberg fahren oder noch für eine Stunde das Universeum besuchen. Wenn man dann noch vier Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einkalkuliert, so hat man mit Sicherheit eine beachtliche Summe gespart.
 
Bevor man sich daher eine Göteborg City Card beschafft, sollte man genauestens berechnen, ob sich die Investition lohnt oder nicht. Bei seinen Berechnungen sollte man jedoch auch nicht vergessen, dass nicht jede Göteborger Einrichtung hinsichtlich Kindern und Jugendlichen die gleiche Vorstellung hat. Während bei städtischen Museum Jugendlich sein erst mit 25 endet, müssen im Universeum Kinder ab 3 Jahren bereits 125 Kronen Eintritt in der Vorsaison bezahlen, bei Maritiman endet das Kind sein mit sieben Jahren und wieder andere Einrichtungen gewähren Kindern und Jugendlichen grundsätzlich kostenlosen Zutritt.
 
Ein weiteres Problem kann auftauchen wenn man nicht während des Sommers in Göteborg ist, denn mehrer der Attraktionen der Stadt stehen nur wenige Wochen zur Verfügung, so die Nya Älvsborgs Fästing, die man nur zwischen dem 6. Juli und dem 20. August 2017 besuchen kann, wenn man von Gruppenbesuchen oder der Veranstaltung von Konferenzen und anderen Ereignissen absieht.
 
Hilfe bei einer Planung leistet unsere Liste der Ereignisse, die im Preis der go:teborg CITY CARD eingehen.